UROgister

Einstieg in eine einfache und bequeme Handhabung der Krebsregistermeldung - Start im Herbst 2019

UROgister ist unser Pilotprojekt zur Vereinfachung der Krebsregistermeldung. Mit ca. 60.000 neu diagnostizierten Prostata-Tumoren und Karzinomen jährlich, haben die Urologen die Notwendigkeit einer Vereinfachung und damit Beschleunigung der Abgabe dieser Pflichtmeldungen erkannt.

Mit dem Aufbau der dafür notwendigen Strukturen wurden wir als Versorgungsforschungsinstitut des Spitzenverbandes praktisch aller fachärztlichen Sparten, beauftragt.

Über Urogister.de können zukünftig alle  Urologen deutschlandweit einheitlich und weitestgehend automatisiert die gesetzlich verpflichtende Krebsregistermeldung (Gesetzliche Grundlagen) absetzen.


So funktioniert es

Eine spezielle Auslesesoftware wird es ermöglichen, Meldefälle zu identifizieren,  bereits vorhandene Daten aus dem AIS automatisch in das Meldeformular zu übernehmen und anschließend direkt an das zuständige Krebsregister weiter zu leiten.

Im UROgister Portal finden Sie den für den jeweiligen Meldeanlass zu nutzenden Meldebogen. Der Aufwand in der Praxis wird minimiert, der Ertrag aus dem Krebsregister optimiert. Die Auslesesoftware extrax ist in der Lage, 14 gängige Arztinformationssysteme auszulesen.

Für Ärzte, die das System „Tomedo“ der Firma Zollsoft nutzen, funktioniert der Datenexport ohne zusätzliche Software auf direktem Weg aus dem AIS.

Dabei garantiert UROgister höchste Datensicherheit.


Testzugang

Niedergelassen oder in einem Krankenhaus tätigen Urologen bieten wir einen Testzugang um sich einen Eindruck zu verschaffen.

Senden Sie ein Email an Dr. Felix Cornelius  f.cornelius@difa-vf.de und Sie erhalten zeitnah die Zugangsdaten.


Registrierung

Ich möchte informiert werden, wenn Urogister startet!

Wir informieren sie gern über den Start von Urogister per Email.
Wir benötigen Ihren Vornamen, Nachnamen und Ihre Emailadresse.
Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.