Von Fachärzten für Fachärzte

Mit dem Projekt DIFA Science gehen die Fachärzte gemeinschaftlich neue Wege, um so der zunehmenden Bedeutung von Versorgungsforschung gerecht zu werden. Dabei ist effektive Berufspolitik auf Basis datengestützter Argumente für die Verbesserung von Versorgungsabläufen und auch für die Darstellung eigener fachärztlicher Belange die Triebfeder für die dem Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) zugehörige Fachärzteschaft. Gemeinsam wird so eine ärzteeigene fächerübergreifende Sammlung von Versorgungsdaten aufgebaut.

Grafik DIFA Science 2021

Unverbindlich Infomaterial anfordern:

Frau mit Daten

Ihre tägliche Dokumentation als Grundlage für die Beantwortung medizinischer und berufspolitischer Fragestellungen

Unsere Software-Lösung ermöglicht es, in Ihrem Praxisverwaltungssystem (PVS) vorhandene Daten zu Krankheitsverläufen zu erkennen und de-identifiziert an die DIFA Science-Datenbank zu übertragen. Dies geschieht datenschutzkonform und ohne Verletzung der ärztlichen Schweigepflicht.

In einem ersten Schritt erstellt die Software aus allen vorhandenen Datensätzen der letzten 10 Jahre Dateien, die für DIFA keinen Rückschluss auf Personen zulassen. Die Dateien enthalten Informationen zu Diagnosen, Krankschreibungen, Abrechnungsziffern, Verordnungen, Labordaten und sonstigen Therapiedaten. Danach werden die Behandlungsdaten DIFA einmal pro Monat zur Verfügung gestellt. Dies passiert im Hintergrund und stört den Praxisbetrieb nicht. Für dieses Vorgehen sind die 14 gängigsten PVS geeignet. Nutzer des PVS tomedo verwenden den Direktanschluss an DIFA Science

Die regelmäßige Datenübertragung garantiert eine hohe Aktualität der vorliegenden Datenbestände. Alle diese Schritte werden ohne Ihr weiteres Zutun erledigt. Es ist also keinerlei zusätzliche Interaktion mit dem System notwendig. 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Unverbindlich Infomaterial anfordern:

Ihre Daten aus der täglichen Dokumentation – zum Nutzen Ihrer PatientInnen und zum Nutzen Ihrer Praxis!

  • Daten- und analysebasierte Erkenntnisse für Ihre Fachgruppe, Ihre Praxis und Ihre PatientInnen
  • Benchmarking der ärztlichen Tätigkeit
  • Mehr Transparenz durch Analyse des Versorgungsgeschehens
  • Ergänzung der medizinischen Forschung durch Erkenntnisse aus dem Versorgungsalltag
  • Darstellung der Bedeutung fachärztlicher Versorgung im niedergelassenen Sektor
  • Einordnung des medizinisch-ökonomischen Fußabdrucks der fachärztlichen Versorgung
  • Überprüfung der Versorgungspfade durch fachgruppenübergreifende Perspektive

Versorgungsforschung in Ärztehand

  • Datenverwendung grundsätzlich in Absprache mit Ihrem Berufsverband
  • Keine Weitergabe der auf deutschen Servern gelagerten Daten an Institutionen außerhalb des DIFA
  • Einhaltung des Datenschutzes ist bestätigt 
Beirat DIFA Science Illustration

DIFA Science - Beirat

Der DIFA Science Beirat ist ein Gremium, das sich aus den Versorgungsforschungsbeauftragten der SpiFa-Mitgliedsverbände zusammensetzt. Jeder Verband kann eine Person in diesen Beirat entsenden. Er dient der Koordination und dem Gedankenaustausch zu fachärztlichen Versorgungsforschungsinitiativen als Grundlage für die datengestützte Darstellung berufspolitischer Interessen. In ihm werden fachspezifische und fachübergreifende Fragen thematisiert, gemeinsame Ziele erörtert. Transparenz und Abstimmung stehen im Zentrum der Zusammenarbeit. Der DIFA Science Beirat tritt in regelmäßigen Abständen zusammen.

Pfeil nach oben

Mit Sicherheit Impfen!​

Das Wir zählt!

Das DIFA stellt allen ÄrztInnen und medizinischem Fachpersonal die DIFA1 COVID-19 Impf-App kostenfrei zur Verfügung. Machen Sie mit!

DIFA1 App COVID-19 Impf-Begleitung